BAO-Kurs – Einführung in die Seelsorge

Schritt 1 Die Herausforderung erfassen:
Im ersten Schritt werden Sie u.a. Zitate und Fallstudien finden, die Ihnen helfen, die Schlüsselfragen des Themas zu formulieren. Auf diese Weise wird es Ihnen gelingen, das zentrale Anliegen der Lektion zu erfassen.

Schritt 2 Gottes Wort erforschen
Der nächste Schritt führt Sie zur Bibel, zur Quelle der göttlichen Wahrheit und Einsicht.
Sie untersuchen Schlüsseltexte zum Thema der Lektion, um zu entdecken, was Gott dazu sagt und um daraus biblische Prinzipien abzuleiten

Schritt 3 Andere Quellen miteinbeziehen
Nun lesen sie Buchauszüge oder Artikel von verschiedenen Autoren. Sie haben damit Gelegenheit, sich mit dem auseinanderzusetzen, was andere zu diesem Thema herausgefunden haben. Somit können Sie von der Weisheit anderer profitieren und Ihren Horizont erweitern.

Schritt 4 Eine persönliche Antwort entwerfen
Sie werden nun aufgefordert, zu den Schlüsselfragen der Lektion eine erste Antwort zu formulieren. Sie stellen Bezüge zwischen der Themenstellung und Ihrer Lebens- bzw. Dienstsituation her. Aufgaben helfen Ihnen, die untersuchten Bibeltexte und die Lektüre
aus unterschiedlichen Blickwinkeln zu reflektieren und so Zusammenhänge zu erkennen und zu vorläufigen Ergebnissen zu gelangen.

Schritt 5 Miteinander diskutieren
Sie kommen nun mit Ihren Erkenntnissen, Folgerungen aber auch Fragen zu den Seminartreffen. Sie diskutieren mit den anderen Kursteilnehmern das Thema, um es zu vertiefen. Dabei lernen Sie neue Facetten kennen und erhalten neue Impulse. Aber auch
Sie geben von dem bisher gelernten weiter. Die Diskussion lässt das Thema ganzheitlicher werden: Neben den Ideen und Einsichten kommen auch Gefühle, Einstellungen und praktische Fragen zum Ausdruck.

Schritt 6 Im Leben anwenden
Mit dieser  abgerundeten Sichtweise sind Sie nun an einem  Punkt angelangt, an dem eine weitere Antwort zu geben ist; nämlich die der Tat. Erst die praktische Umsetzung Ihrer Einsichten und Folgerungen schließt den Lernprozess ab. Sie gehen damit einen Schritt weiter im lebenslangen Wachstumsprozess als Christ.

Weitere Infos: www.bao.ch

Einführung in die Seelsorge

Der Kurs verfolgt drei Hauptabsichten:

  1. Er zeigt, wie ich als Christ im Rahmen der Gemeinde mit Seelsorge andere Menschen besser verstehen, begleiten und beraten kann.
  2. Er vermittelt die Grundlagen der Seelsorge und ermutigt, in die Praxis einzusteigen
  3. Er hilft zu erkennen, ob man als Seelsorger geeignet ist und wie ein Dienst aussehen könnte.

 

Inhalt:
Thema 1 Was ist Seelsorge?
Thema 2 Das Menschenbild
Thema 3 Eigenschaften eines Seelsorger
Thema 4 Eine Seelsorge-Beziehung beginnen
Thema 5 Der Ratsuchende
Thema 6 Strategien entwickeln
Thema 7 Änderung festigen
Thema 8 Gemeinde und Seelsorge

 

Lern-Methodik

  • Das Lernen mit BAO erfolgt in folgender Weise:
  • Studium des Kurses:

Jeder Student erhält einen Kursordner und ggf. theologische Literatur. Die einzelnen Lektionen werden im Selbststudium zu Hause erarbeitet.

  • Praktische Aufgaben:Jeder Student macht sich konkrete Pläne, wie er das Gelernte im persönlichen Leben umsetzen will
  • Seminartreffen:
    Alle zwei Wochen trifft sich die Studiengruppe zum Gedankenaustausch. Hier wird das Erlernte durch Informationen, Diskussionen und anregende Fragen vertieft und eventuell korrigiert.
Die Seminartreffen:

Jeweils um 19.30 – 21.15 Uhr am Fauggersweg 25 „Villa Kunterbunt“ in Ins.

Teil 1 (2018): Teil 2 (2019)

13. September 10. Januar
18. Oktober 31. Januar
1. November 21. Februar
22. November 21. März

Anmeldung bei:

Bernhard Schulze
Böschenteileweg 19a, 3236 Gampelen
bernhard.schulze@chrischona.ch
077 44 77 466

 

Bemerkung: Die Lernmethodik dieses Kurses setzt ein gewisses Mass an Selbstdisziplin voraus. Die Themen werden im Selbststudium erarbeitet. Aufwand ca. 2 Stunden pro Lektion. An den Seminartreffen wird der erarbeitete Stoff gemeinsam diskutiert, reflektiert und vertieft,
was nur Sinn macht, wenn die Teilnehmer sich wirklich selber vorbereitet haben (Vgl. auch 6 Schritte Prozess auf Rückseite des Flyers!). Die Teilnehmer werden auch herausgefordert, einzelne ganz praktische Projekte anzugehen und so das Gelernte in die Tat umzusetzen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.